ÜBER UNS

DAS ESSEN, DAS ZU IHREM LEBENSSTIL PASST
Herzlich willkommen in unserem Restaurant Suliko. Bei uns werden Sie im richtigen Sinne des Wortes mit leckerem Essen, angenehmen Ambiente und georgischer Gastfreundlichkeit verwöhnt. Lassen Sie einen Blick auf unser Menü werfen und sprechen Sie uns an. Bei uns können Sie zwischen abwechslungsreichen Gerichten, gutem Wein und gebackenen georgischen Brot wählen. Wir würden Ihnen dabei für alle festlichen Anlässe oder / und einfachen Abend mit Freunden und Familie oder einem romantischen Abend zur Zweit zur Seite stehen und machen für Sie ein individuelles Angebot, das zu Ihrem Lebensstil passt.

Die georgische Küche ist eine der ältesten und abwechslungsreichsten Küchen der Welt. Die georgische Festtafel ist somit mit sehr schmackhaften und abwechslungsreichen Gerichten und Trinksprüchen unter der Tischführung von “Tamada“ (ausgewählter Tischführer) ein wahres Fest unter der Freunden. Mit der Eröffnung unseres Restaurants im Herzen von Hamburg wollen wir Ihnen ein Gefühl der Gastfreundlichkeit und Festlichkeit vermitteln.
Fühlen Sie sich bei uns wie zuhause und genießen Sie die umfangreiche Speise- und Getränkekarte. Hier unsere kleine Vorstellung der georgischen Speisen:
Vorspeisen:
Typische Vorspeisen sind gefüllte Auberginen mit Walnusspastete Badridschani und verschiedene Pchali – Spinat, Rote Bete oder Porree püriert mit Waldnüsse, Gewürzen, Koriander

Hauptspeisen:
Sehr verbreitet sind Teigtaschen mit Hackfleischfüllung Chinkali, Chatschapuri ist eine weitere Spezialität der georgischen Küche. Es handelt sich um ein überbackenes Käsebrot, das in Georgien meist als Zwischenmahlzeit für den kleinen Hunger gegessen wird. Lobio ist ein traditionelles Bohnengericht der georgischen Küche, das als Beilage oder allein als Vorspeise serviert wird. Des Weiteren wird das für Westgeorgien typische Maisbrot Mschadi, das mit Sulguni (einer Käsesorte aus der Region Mingrelien) zubereitet wird, sowie andere Brotsorten gegessen. Weitere Käsesorten sind der Imeruli (Käse aus der Region Imereti) und der Guda (Käse aus den Bergen); oft wird Käse aber auch zur Hauptspeise gereicht.

Desserts:
Als Nachtisch werden einige Desserts gereicht, darunter eine beliebte georgische Süßigkeit namens Tschurtschchela, bei der man Haselnuss- oder Walnusskerne auf taucht, welche mit Mais- und Weizenmehl angedickt ist, bis sich eine dünne Schicht über die Nüsse gelegt hat eine Leine bindet und diese so lange in Traubensaft

Weine:
Georgien hat eine über 8000 Jahre alte Weinbrautradition und gilt damit als Ursprungsland des Weines. Einzigartige klimatische und geologische Gegebenheiten bringen ausgezeichnete Rotweine wie „Saperavi“, „Chvanchkara“, aber auch Weißweine „Rkatziteli“, „Mtsvane“ und viele andere hervor.